Gräser

Gräser für Garten und Balkon

Gräser sind vielseitige Pflanzen und ergeben - richtig kombiniert - eine faszinierende Gestaltung in Beeten und Pflanzgefäßen wie Blumenkübeln und Pflanzsäulen. Sie sind durch ihre vielfältigen Wuchsformen, ihre Leichtigkeit und Eleganz gern gesehene Gartengäste. Kombiniert mit farbenprächtigen Blütenstauden wird die wahre Schönheit der Gräser erst richtig hervorgehoben. Im Herbst laufen viele Gräser zu Höchstformen auf. Sie bilden wunderschöne flauschige Blütenstände und verfärben sich gelb, rot oder ockerfarben. Ein wahres Farbenspiel beginnt.

Gräser als Strukturbildner

Durch ihre Langlebigkeit bilden Gräser ein dauerhaftes Gerüst im Staudenbeet. Auch im Winter können viele Gräser stehen gelassen werden und geben so den Staudenbeeten eine Struktur im winterlichen Garten. Zudem schmücken sie sich oft mit schönen Samenständen und sind daher über lange Zeit attraktiv im Garten und auf dem Balkon.

Gräser für Garten, Balkon und Terrasse

In der Gräser-Welt gibt es die eine große Vielfalt an unterschiedlichsten Farben, Formen und Größen, die eingesetzt werden können.

Zu den hochwachsenden Gräsern gehören beispielsweise Chinaschilf (Miscanthus sinensis). Sie kommen gut als Solitär in Kübeln oder in Staudenbeeten zur Geltung. Mit ihrem leicht überhängenden Wuchs und den im Herbst erscheinenden silbrig oder leicht rötlich schimmernden Ähren sind sie ein toller Hingucker.

Kleinere Gräser wie SesleriaFestuca  und Carex können in Blumenkübel und Balkonkästen gepflanzt werden. Sie gehören zu den wintergrünen Arten und können schön mit saisonalen Beet- und Balkonpflanzen wie Hornveilchen, Primeln, Chrysanthemen und Alpenveilchen kombiniert werden.

Es gibt Gräser für alle Standorte, für jeden Gestaltungsstil und für die unterschiedlichsten Geschmäcker. Lass Dich inspirieren.