Die Stacheldrahtpflanze - Silberner Glanz im Winter

Die Stacheldrahtpflanze kommt in einem elegant silbrigen Outfit daher und erinnert aufgrund ihrer Wuchsform stark an einen Stacheldrahtzaun. Gerade in den Herbst- und Wintermonaten eignet sich der buschartige Silberstrauch hervorragend, um deinen Balkon zum Glänzen zu bringen.

Mein Steckbrief:

Botanischer Name: Ich bin unter dem lateinischen Namen „Calocephalus brownii“ bekannt.

Deutscher Name: Mein deutscher Name ist Stacheldrahtpflanze oder auch Silberdraht.

Herkunft: Bis nach Europa hatte ich einen langen Weg hinter mir, denn ursprünglich komme ich aus Australien.

Standort: Ich bevorzuge angenehm sonnige Standorte. Wenn mal ein bisschen Schatten vorbeischaut bin ich auch nicht böse, aber die Sonne genieße ich sehr.

Boden: Pflanzt ihr mich in euren Balkonkasten, so bevorzuge ich torffreie Blumenerde für meine Wurzeln. Sollte ich euch allerdings im Garten Gesellschaft leiste, so durchmischt die Erde gerne mit Tongranulat und Sand damit meine Wurzeln sich besser entfalten können.

Blüte: Da ich eine Strukturpflanze bin steht die Blüte bei mir nicht im Vordergrund.

Wuchshöhe: Ich werde zwischen 15 cm und 30 cm groß.

Wasserbedarf: Ist das Substrat um mich herum feucht, fühle ich mich am wohlsten. Ich mag es nämlich weder zu trocken, noch habe ich gerne nasse Füße. Staunässe sollte somit unbedingt vermieden werden.

Düngebedarf: In der Zeit zwischen April und September freue ich mich ca. alle 6 Wochen über eine Flüssigdüngergabe.

Verwendung: Blumenkästen, Pflanzgefäße. Blumenschalen und als Grabbepflanzung.