Üppiges Grün auf dem Nordbalkon

Der Nordbalkon – ein Problemkind? Ganz und gar nicht! Mit der richtigen Pflanzenauswahl gestaltest du auch hier ein heimeliges Sommerzimmer.

Hier einige Tipps für geeignete grüne Mitbewohner:


Du hast es gerne grün, aber für die Pflanzenpflege wenig Zeit?


Dann lass dich von der großen Auswahl an Efeu inspirieren.

Wunderschöne Grüntöne, panaschierte Blätter mit Weiß- und Gelbtönen und die herrliche Blattform bieten überraschend vielfältige Abwechslung. Efeu eignet sich auch gut fürs vertikale Gärtnern oder für die Bepflanzung von Hängeampeln. Was das Gießen betrifft, so ist er äußerst genügsam und verzeiht auch mal eine längere Trockenperiode.


Du liebst ein üppiges und ausdauerndes Blütenmeer?


Da bieten sich die fleißigen Lieschen für ein schattiges Plätzchen an.

Von rosa über pink und lila bis weiß und rot sind sie im Handel zu haben. Sie blühen üppig und ausdauernd bis zum Herbst. Allerdings lieben sie regelmäßiges Gießen und Düngen. Gibst du ihnen gleich beim Pflanzen Balkonblumendünger in Granulatform mit in die Erde, kannst du für den Rest der Saison auf das Düngen verzichten. Solltest du das Gießen doch mal vergessen haben und deine Lieschen machen einen traurigen Eindruck, dann wirf sie nicht gleich weg, sondern gieße sie gründlich aber nicht patschnass und gib ihnen über Nacht Zeit sich zu erholen. Wenn sie nicht zu lange trocken waren, wirst du staunen, wie sie dich am nächsten Tag begrüßen.


Die hübschen, meist zweifarbigen dauerblühenden Blütenglöckchen der artenreichen Fuchsie sind auch ein geeigneter Hingucker für schattige Lagen. Du kannst sie in stehender oder hängender Wuchsform kaufen und es gibt sogar winterharte Sorten. Regelmäßige Wasser- und Düngergaben dankt sie mit reichlichem Blütenflor.


Die bienenfreundliche Glockenblumemag halbschattige Lagen und erfreut mit weißen oder blauen Blüten. Auch abwechselnd mit Efeu gepflanzt, kommt sie toll zur Geltung, blüht aber nicht so ausdauernd wie Fuchsien, fleißige Lieschen oder Begonien.


Begonien gibt es in reichlicher Auswahl in den unterschiedlichsten Blüten- und Blattformen, hängend und stehend. Neben Weiß- und Rottönen sind sie auch in knalligem Orange zu haben. Sie bevorzugen halbschattige Lagen und blühen von April bis September.


Hübsche Farbakzente setzen auch Blätter der Buntnessel. Sie wächst gerne üppig, deshalb ist genügend Abstand zu anderen Pflanzen ratsam. Aber auch einen Rückschnitt nimmt sie klaglos hin und treibt gerne wieder neu aus.


Fürs zeitige Frühjahr ist auch der Bärlauch ein schöner Hingucker auf dem Schattenbalkon mit seinen weißen sternförmigen Blüten. Zudem lassen sich die aromatischen Blätter vorzüglich in deiner Küche verwenden.


Sogar Minze in den unterschiedlichsten Sorten gedeiht im Halbschatten, wenn auch mit leichten Aromaeinbußen.


Bildnachweis: BlumenbüroHolland/Wilfried Overwater