Warum geht Basilikum aus dem Supermarkt immer ein?

Viele stellen sich die Frage, warum ihr Basilikum aus dem Supermarkt immer eingeht. Das liegt daran, dass die Pflanzen in Großgärtnereien schnell hochgezogen werden, da Basilikum immer mehr nachgefragt wird. Hierfür muss es schnell gehen, wodurch die herangezogenen Pflanzen mit viel Wärme, Licht, Nährstoffen und Wasser versorgt werden. Kommen Sie dann in den Supermarkt, sind die jungen Pflanzen schlaksig und haben meist einen Transport mit wenig Licht und Wasser hinter sich.

Im Winter ist das wärmeliebende Basilikum noch zusätzlich gestresst, da es auf dem Transport niedrigen Temperaturen ausgesetzt ist.

Zudem stehen die Einzelpflänzchen viel zu eng und haben nicht ausreichend Platz wodurch häufig Fäulnis entsteht und die Pflanze nach und nach abstirbt und ihre Blätter verliert. Um dieses Trauerspiel zu beenden kann mit einfachen Handgriffen Abhilfe schaffen und dem Basilikum ein längeres Leben verschaffen.

Tipp: Auch ein Basilikum aus dem Supermarkt kann einige Monate beerntet werden, wenn man sich ein wenig Mühe macht. Zunächst sollte man vorsichtig die kleinen und mickrigen Einzelpflanzen aus dem Topf ziehen, sodass mehr Platz entsteht. Danach das Basilikum in frische Blumenerde mit ein wenig organischen Dünger setzen und vorsichtig von unten angießen. Anfangs wird das Basilikum noch ein wenig traurig aussehen und auseinanderfallen, aber das wird sich nach einigen Wochen geben. Mit der Ernte kann sofort begonnen werden. Hierfür nicht einzelne Blätter abzupfen, sondern immer ganze Triebspitzen, damit sich das Basilikum danach schön verzweigt. Im Sommer gedeiht das Basilikum am besten draußen auf dem Balkon oder der Terrasse, an einem halbschattigen Platz.

Aufpäppeln von Basilikum im Kurzüberblick:

  • Kleine mickrige Pflänzchen herausziehen
  • Basilikum in frisches Substrat umtopfen
  • Pflanze gut angießen
  • Mit dem Düngen nicht zu lange warten, um ausreichend Nährstoff zur Verfügung zu stellen
  • Triebspitzen herausknipsen, dann verzweigt es sich besser


Bildnachweis: Floradania