Basilikum – Liebling der mediterranen Küche

Aus der mediterranen Küche und als Heilkraut bin ich nicht wegzudenken. Ich bin der Star unter den Küchenkräutern und in Deutschland eines der beliebtesten Kräuterpflanzen überhaupt.

Pflanzensteckbrief:

Botanischer Name: Ich heiße Ocimum basilicum

Deutscher Name: Im deutschen nennt man mich Basilikum

Herkunft: Ursprünglich bin ich in den tropischen gebieten Afrikas und Asiens beheimatet.

Standort: Hier bei uns liebe ich einen geschützten, warmen Ort ohne pralle Mittagssonne, da sonst meine Blätter Verbrennungen davontragen können.

Boden: Über einen humosen und lockeren Boden mit ein wenig Langzeitdünger freue ich mich.

Blütezeit: Wenn ich anfange zu blühen, dann stecke ich jegliche Kraft in meine Blüten. Möchtest du weiterhin frische Blätter ernten, dann knipse regelmäßig die Triebspitzen ab, damit ich keine Blüten ansetze. Wenn ich blühen darf, dann ziehe ich Insekten magisch an. Sie freue sich über meine weißen Blüten.

Wuchshöhe: Ich wachse je nach Größe meines Gefäßes bis zu 60 cm hoch.

Wasserbedarf: Rückführend auf meine Herkunft brauche ich eine gute Wasserversorgung und eine angenehme Temperatur. Meine zarten Blätter verdunsten viel Feuchtigkeit, daher muss ich regelmäßig gegossen werden. Bitte lass mich nicht austrocknen und gib mir nicht zu viel Wasser, sodass Staunässe entstehen kann. Darauf reagiere ich empfindlich. Wenn ich zu viel Wasser bekommen habe, dann lasse ich meine Blätter schlaff nach unten hängen und mein Stängel verbräunt. Dann habe ich die Basilikumwelke und du musst dich leider von mir trennen. Daher gebe mir bitte immer regelmäßig Wasser und wir werden gute Freunde.

Düngebedarf: Ich liebe es zu naschen. Deswegen brauche ich genügend Nährstoffe in Form von Langzeitdünger oder Flüssigdünger.

Winterhart: Ich bin nicht winterhart. Ein warmes Plätzchen auf der Fensterbank bevorzuge ich. Allerdings bin ich eine einjährige Pflanze, daher ernte mich vor Winterbeginn ab und konserviere meine Blätter für eine Nutzung im Winter.

Verwendung: Verwende mich als Küchenkraut im Blumentopf, Blumenkasten oder im Gewächshaus. 


Bildnachweis/ Ulrike Leone Pixaby