Vanilleblume - Lieblicher Duft auf dem Balkon

Der Duft von Vanille liegt in der Luft. Die Vanilleblume, Heliotropium arborescens, macht ihrem Namen alle Ehre. Die Kübel- und Balkonpflanze ist aufgrund ihrer üppigen Blütenbildung und der langen Blütezeit beliebt.

Die Vanilleblume gehört zu den Borretschgewächsen (Boraginaceae) und stammt ursprünglich aus den peruanischen Anden. Die Blüten der Vanilleblume wenden sich stets der Sonne zu, aus diesem Grund wird sie auch Sonnenwende genannt.

blumixx_magazin_vanilleblume

© Blumixx

Der ideale Standort auf Balkon und Terrasse

Damit die Vanilleblume ihren Duft auf Balkon und Terrasse verbreiten kann, ist die Wahl des richtigen Standortes wichtig. Ein sonniger und warmer Standort lässt die Vanilleblume prächtig gedeihen. Sie wird die richtige Standortwahl mit einer großen Menge an Blüten danken. Sobald die ersten Blüten abgeblüht sind, sollten die verblühten Blütendolden zeitnah entfernt werden, damit die Pflanze neue Blüten bildet und gleichzeitig an einer Samenbildung gehindert wird.
Um in den Genuss des Vanilleduftes zu kommen, sollte die Pflanze in der Nähe des Sitzplatzes gepflanzt werden.

Duft auf dem Balkon und der Terrasse

Um die Vanilleblume möglichst lange so schön duften zu lassen, braucht sie ein wenig Pflege. Zum Einpflanzen sollte eine nährstoffreiche Beet- und Balkonblumenerde verwendet werden. Der Wasserbedarf der Pflanze ist im Sommer relativ hoch.
Damit keine wurzelschädigende Staunässe im Blumenkübel oder Blumenkasten entsteht, sollten die Wasserabzugslöcher des Pflanzgefäßes mit Tonscherben abgedeckt werden. So kann überschüssiges Gieß- und Regenwasser problemlos abfließen.
Drei bis vier Wochen nach dem Einpflanzen sollte in regelmäßigen Abständen (ca. alle zwei Wochen) mit einem Balkonblumen-Dünger nachgedüngt werden.

Schöner Duft, aber auch giftig

Die Vanilleblume ist eine wahre Schönheit und besticht durch ihren lieblichen Duft. Trotzdem ist zu beachten, dass die gesamte Pflanze giftig ist. Daher sollte diese Balkonblume in Haushalten mit kleinen Kindern oder Haustieren vermieden werden.

Geschmackvolle Gestaltung mit der Vanilleblume

Die Vanilleblume wird in verschiedenen Zuchtformen angeboten: Buschig wachsend, als Hochstämmchen oder als kleinere Variante für den Blumenkasten. In Kombination mit gelb-orange blühenden Balkonpflanzen wie Husarenknopf, Petunie oder Tagetes entsteht eine kontrastreiche Bepflanzung. Eine eher klassische Bepflanzung lässt sich in Kombination mit weiß und lila blühenden Balkonblumen wie Calibrachoa, Blaues Gänseblümchen, Fächerblume oder Margerite gestalten.

Blütenfarbe: Blau-violett, weiß, je nach Sorte

Blütezeit: Mai bis Oktober

Wuchshöhe: Bis 60 cm, je nach Zuchtform (Hochstamm oder Balkonpflanze)

Standort: Sonnig

Wasserbedarf: Mittel, nicht austrocknen lassen

Düngebedarf: Mittel

Winterhart: Nein

Überwinterung: Bei 5 bis 10°C

Verwendung: Blumenkübel, Blumenkasten

Corsica Vertical Forest 2er-Set anthrazit
21,99 €*

Inhalt: 2 Stück (11,00 €* / 1 Stück)

Ausverkauft
Blumenkasten Claire L55cm grau
Varianten ab 19,49 €*
19,99 €*