Zierpaprika - Jetzt wird es peppig

Ich bin die quirlige und farbenfrohe Zierpaprika. Mit mir wird der Herbst leuchtend bunt. Zusammen gepflanzt mit Chrysanthemen und Gräsern kannst du mit mir eine tolle Herbstbepflanzung gestalten. Meine Früchte sind zwar essbar, jedoch solltest du nur Früchte von selbstgezogenen Pflanzen ernten. Denn konventionell gezogene Pflanzen können mit Pestiziden behandelt sein. Daher erfreue dich lieber so an den zierenden Früchten.

Pflanzensteckbrief:

Botanischer Name: Ich heiße Capsicum annuum.

Deutscher Name: Im Deutschen nennt man mich Zierpaprika oder Zierchili.

Herkunft: Ursprünglich stamme ich aus dem tropischen Mexiko.

Standort: Ich mag es gerne hell und luftig. Wenn du mich im Innenraum halten möchtest, dann bitte bis max. 20°C. Kühlere Räume bevorzuge ich. Wird es mir zu warm, fangen meine Schoten an hässlich zu schrumpeln und fallen ab.

Boden: Mit normaler Blumenerde gebe ich mich zufrieden.

Blütezeit: Wenn du mich selber ziehst blühe ich im Juni.

Blütenfarbe: Meine kleinen Blüten erscheinen in Weiß.

Wuchshöhe: 20 - 40 cm

Wasserbedarf: Bitte halte mich gleichmäßig feucht, damit meine Früchte nicht anfangen zu schrumpfen und die Zierde nicht verloren geht. Staunässe mag ich gar nicht, dann lasse ich meine Blätter fallen.

Düngebedarf: Wenn du mich selber heranziehst benötige ich im Sommer wöchentlich eine Portion Dünger.

Winterhart: Nein das bin ich nicht. Wenn du länger etwas von mir haben möchtest, dann musst du mich im Winter reinholen.

Verwendung: Als Herbstbepflanzung für Blumenkästen und Kübeln. Als Zimmerpflanze auf der Fensterbank. 


Bildnachweis: Floradania