Der Goldlack - ein Insektenparadies für den Balkon

Mit kunterbunten Gelb, Orange, Rot- und Lilatönen sowie einem geradezu betörenden Duft empfängt der Goldlack seine Besucher auf dem Balkon. Hervorragend geeignet als Nahrungsgeber für Insekten, werden auch Bienen und Hummeln magisch von den Düften aus dem Paradies angelockt. Doch aufgepasst: Goldlack gilt als stark giftig und sollte somit nicht in Reichweite von Kindern oder Katzen und Hunden gepflanzt werden.

Pflanzensteckbrief:

Botanischer Name: Im botanischen bin ich unter dem Namen „Erysimum cheiri“ bekannt.

Deutscher Name: Mein deutscher Name ist „Goldlack“ oder aber „Schöterich“.

Herkunft: Viele meiner Arten entstammen aus Eurasien, der Rest verteilt sich auf verschiedene Regionen der Nordhalbkugel.

Standort: Ich genieße die Sonne sehr, habe aber auch nichts gegen halbschattige Standorte einzuwenden.

Boden: Die Umgebung um meine Wurzeln herum sollte vorzugsweise eher mager, sandig und durchlässig sein. Vor allem Steine oder Tongranulat als Drainage können helfen, das Wasser durchzulassen.

Blütezeit: Meine Blütezeit beginnt bereits im März und reicht bis Juni.

Blütenfarbe: Je nach Art erstrahle ich in hellgelb, orange bis dunkelrot oder aber auch in mehrfarbigen taubigen Blütenständen.

Wuchshöhe: Ich erreiche eine Wuchshöhe zwischen 20 und 70 cm.

Wasserbedarf: Auch wenn ich regelmäßige Wassergaben sehr gerne habe, so vermeidet bitte Staunässe an meinen Füßen, die mag ich nämlich gar nicht. Achtet am besten darauf, dass die Erde um mich herum immer leicht feucht ist.

Düngebedarf: Bin ich bei euch in einem Blumentopf- oder in einem Blumenkasten zu Hause, so freue ich mich wöchentlich über eine Flüssigdüngergabe über mein Gießwasser.

Pflege: Wenn ihr meine verblühten Blüten regelmäßig entfernt, danke ich es euch mit einer besonders langen Blütezeit. Aber auch hier solltet ihr aufpassen: da ich stark giftig bin solltet ihr euch für meine Pflege Handschuhe anziehen.

Winterhart: Leider mag ich die winterliche Kälte nicht sonderlich. Drum überwintert mich am besten in einem hellen und frostfreien Raum, dann habt ihr auch in der nächsten Saison noch viel Freude mit mir. Habt ihr keine Möglichkeit mich im Innenraum zu überwintern, so deckt mich gut mit Reisig oder Vlies ab.

Verwendung: Hervorragend geeignet für Hummeln und Bienen, Frühlingsbalkonbegrünung in Kombinationen mit Narzissen, Gräsern oder Vergissmeinnicht, bunter Tupfer in Steingärten.