Die Balkon-Trends 2022

Und wieder einmal ist es so weit. Wir sind schon mitten im neuen Jahr angekommen und auch die Balkonsaison lässt nicht mehr lange auf sich warten. Auch 2022 möchten wir dich mit den aktuellen Balkontrends versorgen, die dir den ein oder anderen Anstoß für die Gestaltung deines Wohlfühl-Balkons bieten. In diesem Jahr dreht sich dabei ganz viel um Nachhaltigkeit. Aber genauso sehr geht es natürlich darum, das Outdoor-Wohnzimmer so einzurichten, dass es dich und all deine Lieben zum gemütlichen Verweilen einlädt, ob zur Entspannung oder doch zur Freiluft-Fiesta! Aber lies selbst:

© Mariia Korneeva / Shutterstock.com

Wohlfühl-Flair: Gestalten mit Lichtern, Outdoormöbeln & mediterranen Pflanzen

Dein Balkon soll dir eine Wohlfühloase und einen Zufluchtsort vor dem stressigen Alltag bieten. Umso schöner, wenn du ihn ganz nach deinem einzigartigen Geschmack einrichtest. Falls dir noch Inspiration fehlt, hält 2022 einige Gestaltungstipps für dich bereit. Zunächst einmal für die Außenbeleuchtung: Ob Kerzen, Lampions, Laternen oder Outdoor-Lichterketten: Sie sind vielseitig einsetzbar, lassen deinen Außenbereich im richtigen Licht erstrahlen und schaffen Atmosphäre. Wer dabei gleichzeitig das Phänomen der Lichtverschmutzung im Auge behält, – die im Übrigen Insekten, Vögel und auch uns Menschen in unserem Tag-Nacht-Rhythmus irritiert – wählt schonende, blaulichtarme Leuchtmittel in geschlossenen Gehäusen aus, die maximal 60°C Außentemperatur haben und in die Insekten nicht hineinfliegen können. Zudem empfiehlt es sich, Beleuchtung so niedrig anzubringen, dass sie nicht weit in die Gegend strahlt und sie nur zu nutzen, wenn sie tatsächlich benötigt wird. So wird die Balkonbeleuchtung an lauen Sommerabenden für alle zum Genuss!

Kaum zu glauben, was mittlerweile alles an Einrichtung für den Außenbereich erhältlich ist: Bequeme Outdoor-Sofas, regenbeständige Outdoor-Teppiche und sogar Leinwände fürs Outdoor-Heimkino sorgen dafür, dass du es dir auf deinem Balkon ebenso gemütlich machen kannst wie im Wohnzimmer. So kannst du die ohnehin schon eher kurze warme Jahreszeit ideal ausnutzen, selbst wenn du am Wochenende einfach mal nur herumliegen möchtest.

Ein paar mediterrane Pflanzen, deren Düfte eine permanente Urlaubsatmosphäre auf den Balkon bringen, machen deine Oase perfekt. Feige, Lavendel, Oleander, Olive und der ein oder andere Zitrusbaum sorgen für paradiesische Düfte in der Nase und eine herrlich unbeschwerte Stimmung in deinem Außenbereich.

Vielseitig gestaltet eignet sich dein Balkon wunderbar als Entspannungsbereich, Homeoffice, Dschungelwelt oder Cocktail-Location – ein Ort voller Möglichkeiten!


© Vadi Fuoco / Shutterstock.com

Trendfarbe 2022  

Very Peri, ein Traum von Violett mit rötlich-blauem Unterton

2022 ist Very Peri die neue Trendfarbe: ein vom Pantone Insitute of Color frisch entwickeltes Violett, das in Blau- und Rottönen seinen Ursprung nimmt. Ihren Namen erhält die Farbe vom Kleinen Immergrün (engl. Periwinkle), dessen fünfblättrige Blüte in einem ähnlichen Farbton erstrahlt. Natürlich spielt Very Peri dieses Jahr auch in der Balkongestaltung eine wesentliche Rolle. Mithilfe kleiner Accessoires und Dekorationen sorgt der fabelhafte Violettton für besondere Akzente in deiner Outdoor-Zone. Seien es hellviolette Kissen auf deinen Außenmöbeln, Vasen oder Pflanzgefäße, die mit Very Peri den perfekten Kontrast zu Grünpflanzen herstellen oder sogar doch ein Outdoorteppich in warmem Violettton – deiner Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Kombinieren lässt sich die Farbe wunderbar mit Beige, Grau oder Holzfarbtönen für eine gemütliches warmes Ambiente oder aber mit Rot, Blau, Gelb und verwandten Lilatönen, um etwas auffälligere Konstellationen zu schaffen. Lass deinen Ideen freien Lauf!

Naturnahes Gärtnern

Ein Trend im Namen der Nachhaltigkeit ist der des naturnahen Balkon-Gärtnerns: Denn auch dein Outdoor-Wohnzimmer kannst du im Einklang mit der Natur gestalten.

Biologische Schädlingsbekämpfung

Dafür empfiehlt es sich, mögliche Pflanzenschädlinge biologisch mit Nützlingen zu bekämpfen, die im Gegensatz zu konventionellen Pflanzenschutzmitteln keine negativen Auswirkungen auf ‚erwünschte‘ Insekten wie Bienen und Co., auf Pflanzen oder auf uns Menschen haben können. Beispielsweise bieten sich Nematoden im Gießwasser zur Bekämpfung von Trauermücken oder Marienkäfer(-larven) gegen Blattläuse an.

Torffreie Blumenerde nutzen

Auch das Verwenden von torffreier oder torfreduzierter Blumenerde ist ein wesentlicher Bestandteil des naturnahen Gärtnerns. Für die Gewinnung von Torf werden Moore abgebaut, die jedoch höchst effektive CO2-Speicher und damit unverzichtbare Unterstützer im Kampf gegen die Klimakrise sind. Nachhaltigere Alternativen sind z.B. Holzfasern, Kokoserde oder Kompost.

Organischen Dünger verwenden

Die Düngerfrage beantworten wir so: organisch vor mineralisch-synthetisch! Organische Düngemittel regen ein aktives Bodenleben und den Aufbau von Humus an. Außerdem ist es nahezu unmöglich, sie überzudosieren. Werden synthetische Dünger jedoch überdosiert, kann das nicht nur negativen Einfluss auf die Pflanzen, sondern auch auf das Grundwasser haben. Also: Don’t panic, go organic!

© Blumixx

Urban & Vertical Gardening mit Insektenpflanzen

Dieser Balkontrend hält sich tatsächlich schon seit ein paar Jahren: Urban Gardening mithilfe einiger schlauer Lösungen, die die Verbesserung des (Stadt-)Klimas und die Förderung der Artenvielfalt vom heimischen Balkon aus möglich machen. Für das städtische Gärtnern gibt es auf Balkonien nun mal nur begrenzten Platz, womit wir schon zum nächsten Stichwort kommen: Vertical Gardening. Beidseitig angebrachte Balkonkästen, Blumenampeln, (upgecycelte) Pflanzregale, Pflanztaschen, Topftürme und viele weitere Ideen sorgen dabei dafür, dass der verfügbare Pflanzplatz ideal genutzt wird. Ganz nach dem Motto: Klein, aber oho! Je nachdem, was dir gefällt, kannst du so auf Balkonien blühende Bienenpflanzen und Kräuter beherbergen, aber auch Obst und Gemüse anbauen.

Wildtierfreundlicher Balkon

Auch kein unbekannter Vorschlag: Den Balkon wildtierfreundlich zu gestalten und ihn so zu einem Paradies für Insekten und Wildvögel (und vielleicht sogar Eichhörnchen?) zu machen, ist in jedem Jahr eine gute Idee. Nektarblumen, Insekten- und Vogeltränken, Nistkästen und Futterstellen unterstützen die kleinen Tiere, sind aber auch für die Menschen keine schlechte Sache: Wer Nutzpflanzen anbaut, kann durch die vermehrte Befruchtung der Pflanzen durch die Insekten eine bessere Ernte erwarten. Auch Schädlinge haben es automatisch schwieriger, wenn sie von vielen Fressfeinden umgeben sind. Und machen wir uns nichts vor: Die Bedeutung der Tiere in unserer Umwelt ist letztendlich keine geringere als unsere Lebensgrundlage. Umso schöner, wenn wir es uns gemeinsam mit ihnen in unserem Außenbereich gemütlich machen können und dabei im besten Fall auch noch etwas über diese faszinierenden Wesen lernen.

© Blumixx

Heilkräuter auf Balkonien anpflanzen

Gerade im manchmal hektischen Stadtleben vergessen wir ja hin und wieder, wie gut uns die Natur eigentlich tut. Oder wir denken daran, schaffen es aber nicht, uns genug Zeit freizuschaufeln, um sie in Ruhe zu genießen. 2022 soll sich das ändern: Damit du die Natur und ihre vielseitigen Vorzüge ganz in deiner Nähe hast, soll dieses das Balkonjahr der Heilkräuter werden. Getrocknet oder frisch, heimische Kräuter bringen nicht nur einen betörenden Duft in deinen Außenbereich, sondern locken auch selig summende Insekten an und lassen sich auf vielfältige Weise nutzbar machen: im heilenden Kräutertee, in einer leckeren Marinade oder sonstigen Küchenexperimenten – lass deiner Fantasie freien Lauf. Johanniskraut, Kamille, Minze, Ringelblume und Zitronenmelisse sind dabei nur einige der Energiebündel, unter denen du auswählen kannst.

© natalia bulatova / Shutterstock.com

Aussäen statt kaufen

Die Pflanzen vom ersten Keimling bis zur letzten Blüte begleiten? Dieses Jahr dreht sich alles ums selbst Aussäen! Die eigene Anzucht von Pflänzchen ist natürlich etwas aufwändiger, als einfach loszugehen und welche zu kaufen. Doch was sollen wir sagen? Die Mühe lohnt sich! So kannst du selbst entscheiden, welche Pflanzen du wie aussäen möchtest, die ideale Erde für sie aussuchen und ganz verzückt beobachten, wie die ersten Keimlinge sprießen. Wenn du magst, können dir dabei Anzuchtsets behilflich sein. Und was du in jedem Fall tun kannst, ist unseren Aussaatkalender zu bemühen, um zu erfahren, welche Gemüsepflanzen du wann am besten aussäen kannst. Pflanzfreude garantiert!

Mediterrane Kräuter 50 cm (Sonne)
Varianten ab 19,90 €*
24,49 €*

%
Windlichter 3er Set mint Auslaufmodell
11,90 €* 16,49 €* (27.84% gespart)

Digital Gardening

Dieses Jahr steht es hoch im Kurs, sich die Balkon-Gartenarbeit mit digitalen Helferlein etwas einfacher zu machen. Es gibt mittlerweile eine Vielzahl an unterschiedlichen Smartphone-Apps, die dir das Gärtner:innen-Dasein erleichtern. Ob Anbauplanung, Gartenkalender, Pflanzenerkennung oder einfach nur neue Tipps und Impulse: Vieles ist möglich! Schau dich doch einfach mal im Appstore um – vielleicht ist ja auch für dich das Richtige dabei! Dein Balkongarten dankt‘s dir!

Wir wünschen dir viel Freude bei deiner Balkongestaltung in 2022!